Press

01.

Die heutige Karaka wurde mit offizieller Unterstützung und unter der Schirmherrschaft der Stadt Dubrovnika gebaut (dies umfasste keine finanzielle Unterstützung), das Schiff Karaka ist der Gewinner der besonderen Anerkennung der Kroatischen touristischen Gemeinschaft „PLAVI CVIJET“ (z. Dt. Blaue Blume) für das originellste touristische Angebot 2005.

02.

Karaka nahm an mehreren Veranstaltungen der touristischen Gemeinschaft teil (Zlatna Penkala, Tennis-Zweikampf John McEnroe und Goran Ivanišević in Dubrovnik, Programm zum 500. Jubiläum der Geburt von Marin Držić u. ä.).

03.

Richard Quest von CNN wählte in Dubrovnik das Schiff Karaka zur besten Art und Weise, die Küste zu besichtigen (emittiert auf CNN am 8. Juli 2006). Dafür erhielt Quest die Anerkennung Zlatna penkala in der Kategorie Grand prix der Kroatischen touristischen Gemeinschaft für den besten Beitrag in Druckform bzw. in einem elektronischen ausländischen Medium über den kroatischen Tourismus im Jahr 2006

04.

Der französische Fernsehsender France5 wählte Karaka bereits zwei Mal für besondere Aufnahmen für die beliebte Sendung Thalassa aus. Ähnlich war es mit BBC und vielen japanischen Fernsehsendungen.

05.

Im Jahr 2011 war Karaka (12 Mal) mit ihrem Catering-Service (6 Mal) der Hauptpartner für die TUI Inside-Konferenzen, die teilweise von der Kroatischen touristischen Gemeinschaft und vom Tourismusministerium der Republik Kroatien gefördert wurden.

06.

Karaka bewirtete im Jahr 2011 die Teilnehmer der NATO-Konferenz (Befehlshaber der NATO-Luftstreitkräfte ); zum ersten Mal wurde eine solche Konferenz auf einem zivilen Schiff organisiert, normalerweise finden solche Veranstaltungen auf einem Militärschiff statt,

07.

British Airways bindet Karaka in ihre „2012 Short Breaks Campaign“ von Februar/März 2012 mit ein.

08.

Herr Veljko Barbieri wählte Karaka bereits zwei Mal als Drehort für die bekannte Fernsehsendung „Jelovnici izgubljenog vremena“ (z. Dt. Menüs vergessener Zeiten).

09.

Die Karaka ist seit kurzem auch durch die Fernsehserien „Game of Thrones“ in Produktion des Hauses HBO und „Die Borgias“ des Produzenten Tom Fontana bekannt.